Hier auf der ..1jten-Seite bringe ich
QuakeNews zur 'dark energy'-Physik:
.
In der 'Neuen Kosmologie' scheint die Komplementarität von
_ '
dark matter' und
_ '
dark energy' verloren
gegangen zu sein.

.
Denn, wenn man in den FachArtikeln  gezielt nach beiden sucht, bekommt man
_ nicht mehr '
Dunkle Energie', sondern _ nur noch 'Dunkle Materie
' als erwähnenswert angeboten.
.
Es hat den Anschein, als solle sich
_ die 'dark energy' buchstäblich
_ ins 'InformationsNICHTS' auflösen.
.
Und, der nächste Nobelpreis ist ja schon für 'earthquake' infolge 'heavensquake' vergeben worden.

Wer bei meinen 'über-die-sieben-Ecken-Gedankensprüngen' nicht ganz mitgekommen ist, dem sei's verraten: Ich spiele vorstehend auf die jüngste Würdigung der [zum 2ten Mal wahrscheinlicherweise, von 2 gtrennten Instituten gemeldete Entdeckung der Gravitationswellen] an.
Denn als zum 1ten Mal ('BICEP2') eine solche Entdeckung geoffenbart worden ist, reichte ja
bekanntlich der Nachweis mittels elektromagnetischer CMB-Polarisierungen nicht aus.
Und insbesondere die
Glaubwürdigkeit, dass die ('BICEP2')Entdeckung von nur einem einzigen Institut gemacht worden war, reichte natürlich für einen "Mainstream"Mehrheitsbeschluss nicht aus.
.

Doch zurück zum Nobelpreis für 'dark energy':
Bis vor ca.1 Jahr war "Dunkle Energie" bzw. "accelerating universe" die wichtigste Neuerung der modernen Forschung, worunter ich hier die 'Neue Kosmologie' nach dem Λ-CDM-Modell, also unter Einbeziehung des Konstrukts von TamaraDavis&CharleyLineweaver verstehe.
.
Alles schien geklärt und „shocking“-'bewiesen' zu sein, nämlich was die nichtmehrEnergieErhaltung wegen der Abbiegung nach oben in dem SaulPerlmutter'schen "Hubble_plot" betraf/betrifft.
Und diese Schlussfolgerung schien auch bestätigt zu sein in den "CMB-PowerSpektrumAuswertungen", was der hohe Anteil an "Dunkler Energie" in der Kuchengrafik betrifft/betraf.
.

Diese Feierlichkeiten und insbesondere die Verehrung der "Dunklen Energie" als eine Art mysteriöse Treibkraft für ein beschleunigt-expandierendes Universum sind inzwischen nach-und-nach abgeklungen seitdem ich im iNet angemahnt habe, dass der Hubble_plot der Saul-Perlmutter'schen NobelpreisVeröffentlichung noch lange kein vorschriftsmäßig-funktionierendes klassisches Hubble-Diagramm sei. Sondern im SaulPerlmutter'schen 'Hubble_plot', der ja erst ein 'Kalibrier-diagramm' darstellt, seien die {y/x}-Koordinaten
noch verkehrt-zugeordnet“ geblieben, so_dass unsinnigerweise von der 'Neuen Kosmologie'  die Behauptung einer Beschleunigung der Hubble'schen Expansion fatal-irrig verbreitet wurde/wird.
Erst nach der inzwischen offenbar gewonnenen Einsicht hat man in den von der 'Neuen Kosmologie' beherrschten Fachzeitschriften, insbesondere bei neuen Artikeln begonnen,
die "Hubble_plots" kurzerhand herauszunehmen und durch 'Schaubilder' und 'KuchenGrafiken' zu ersetzen.
Außerdem werden --(nach Herausnahme der 'Hubble_plots' und deren Ersatz durch eine Λ-CDM-Schaubildgrafik)-- bevorzugt Veröffentlichungen getätigt, welche die Notwendigkeit der oben zitierten mysteriösen Treibkraft für ein beschleunigt-expandierendes Universum beweisen sollen.
Und, diese Notwendigkeit der mysteriösen Treibkraft namens "Dunkle Energie" begründet man nicht mehr wie anfänglich mit der Abbiegung nach oben“ im 'Hubble_plot'. Sondern
nunmehr betont man die Bestätigung des "Dunkle Energie"Anteils durch die "CMB-PowerSpektrum-Auswertungen" ('KuchenGrafiken') und man verweist auf die Erfüllung der Offenbarung, die der kosmologischen Konstante 'Λ' (Einstein's Eselei“) beigemessen wird.
Nachdem man nun doch offenbar zu AlbertEinstein's Postkarte an Prof.HermannWeyl „Fort-mit-dem-kosmologischen-Glied“ einsichtig geworden ist und "Dunkle Energie" nicht mehr als Lockmittel für die Suche nach neuen "VakuumEnergie"Teilchen zu wirken scheint, versucht man in der 'Neuen Kosmologie' ErsatzMysterien zu kultivieren.
.
Da ist allerdings als Erstes zu nennen, dass "Dunkle Materie" (noch) nicht abgemeldet ist, sondern als 'vernünftigen' KomplementärAnteil in der {ΩM/ΩΛ}-Grafik (noch) einen neuen Partner sucht.
Solange diese Suche nach Begrifflichkeiten in der {ΩM/ΩΛ}-Grafik andauert, werden noch die Ersatz-Mysterien:
"Schwarzen Löcher", "Gravitationswellen", "ExoPlaneten" kultiviert.
Und, das HauptMysterium "Dunkle Energie" wird durch 'konsequente Verschwiegenheit' erledigt.

Dieses ist/war der Stand der Sachverhalte Anfang Mai 2018.
.
Im Einzelnen erinnere ich mich an die jeweils monatlich [gespannt erwartet] aus dem Postkasten 'begierlich' entnommenen SdW-Hefte, --(denn. ich bin seit Anbeginn Abonnent von Spektrum der Wissenschaft)--;  das heißt, ich durchsuchte sofort nach der Entnahme das Heft durchblätternd danach, ob "Dunkle Energie" eine 'vernünftige' Erklärung bekommen habe..., derweil ich ja in meinen URLs behaupte, dass es die "Dunkle Energie" des Λ-CDM-Konstrukts gar_nicht gibt...
.
Über einen anderen, parallelen Sachverhalt zur Unsinnigkeit der 'Dunklen Energie' bzw. zur Unsinnigkeit der kosmologischen Konstante 'Λ' möchte ich noch berichten:
Aus meiner StatistikAuswertung zur Häufigkeit der aufgerufenen Seiten meiner diversen URLs kann ich schließen, was von meinen Beiträgen besonders 'interessiert' studiert wird.
Zum Beispiel interessiert man sich auffällig-häufig für 'meinen' Beweis,

dass AlbertEinstein im vollen Text (des Protokolls v. 8.Februar 1917 zu dem Zweck seiner Eselei "λ") eine ganz andere Aussage gemacht hat,
als RobertKirshner's [mittels-roter-TextEinrahmung-verdeckt], noch an restlichem originalem Text lesbar gelassen hat. => Siehe hiesige 21te-Seite.
.
Aber, dagegen muss ich über ein unbefriedigendes Beispiel meiner StatistikAuswertung klagen: Wegen der relativ wenigen SeitenAbrufungen muss ich daraus schließen, dass man meinen Nachweis für [wirklich-beobachtbare "Dunkler Materie"] leider immernoch mit wenig Interesse verfolgt.
Ich sehe nämlich die "beobachtbare, messbare Auswirkung"
  gemäß der Mordehai-Milgrom'schen Formel [in der vektoriellen Überlagerung von Hubble'scher Expansion mit VeraRubin'scher Galaxien-Rotation] bestätigt. Ich hätte mir also gewünscht, dass mein 'lustiger' ModellVorschlag [von der PirouettenPuppe-auf-dem-aufgeblasen-werdenden-Luftballon] mit mehr lustigem Gefallen beim Leser angekommen sein sollte.

Ob ich mit meinen neuen Beiträgen allgemein ankomme, bzw. ob ich bei meinen neuen Lesern sogar wissenschaftliches Interesse erwecke,  kann ich daran ermessen, dass und wie oft meine Impressum-Seite aufgerufen wird.
.
Nun wieder zu meiner quasi 'Viehzählung'ähnlichen Durchforstung meiner 50 Jahrgänge je 12 SdW-Monatshefte zurück; sowie zur Registrierung von SpezialAusgaben mittels 'sozusagen qualifizierender Strichlisten' hin.
.
Allerdings habe ich die Jahrgänge 1971 bis 1984 noch nicht durchforstet; aber ich weiß schon: Sie enthalten angemessen-viele Artikel zur vorherigen 'klassischen Kosmologie' und zwei wichtige Artikel zur Voraussage der 'Neuen Kosmologie'.
Ab Jahrgang 1985 geht es zunächt nur um erwähnungswerte bzw. doch sogar herausstellungswerte Artikel zur 'Neuen Kosmologie' im weitesten Sinne, was durch unten aufgezeigten die StrichlistenBlöcke quantisiert ist.
.
Danach, ab Jahrgang 1999 habe ich die Striche durch Ziffern von (vorläufig) "5" bis "0" ersetzt.
Sowohl bei den Strichen als auch bei den Ziffern habe ich durch mehr oder weniger Magerschrift bzw. Fettschrift die jeweilig-beigemessene Bedeutung der Artikel deutlicher gemacht.
.
Die 3 Ziffern von "2" bis "0" enthalten die Information, ob sozusagen 'viel'=2, 'wenig'=1 oder 'keine'=0  "DE" erwähnt wird: Mit anderen Worten, ob die Paarung {'Dunkle Materie'+'Dunklen Energie'}=2 oder die Einzelung 'Dunkle Materie'=1 oder {keine 'Neue Kosmologie'}=0 gemeint ist.
.
Die Ziffer "3" gilt für klass.ART wie z.B. Gravitationswellen.
.

Die Ziffer "4" gilt für exot. Quanten- + String-Physik.
.

Die Ziffer "5" gilt für vor-ART-Physik.
.
In dem weiß gelassenen Bereich gibt es, wie schon gesagt, ziemlich am Anfang ca.2 Artikel, die schon der Ziffer "2"={'Neue Kosmologie'+ Kosmolog. Konstante} zugehören.
.
Wiederholung: In dem unten stehenden SCAD0506 geht es um die Lobpreisung der 'Neuen Kosmologie' in der Form, dass sozusagen die Einstein'sche ART unter Einschluss  der kosmologischen Konstanten 'Λ' und der Paarung {'Dunkle Materie'+'Dunklen Energie'} „gefeiert“ wird (bzw. schließlich „vermieden“ oder „verschwiegen“ wird).

.
Schließlich wird die 'Dunkle Energie' zuletzt (in den selten-gewordenen Erwähnungen) zwar noch als indirekt-beobachtbare aber dennoch physikalisch 'u n e r k l ä r l i c h e' (Neben)Erscheinung dargestellt, (wozu sich zudem die Suche nach deren 'Teilchen' als außerordentlich schwierig& kostspielig herausgestellt habe), berichtet.
Aber, am Schluss wird wenig Hoffnung gemacht, dass man das Rätsel der kosmologischen Konstanten 'Λ' noch lösen könne.
Und, es scheint so zu sein, dass das Interesse neuen ForschungsAkivitäten sich ganz auf die 'Dunkle Materie' verlagert hat.
.
Um dieser Erscheiung des [Zerfalls eines 'Wunders'] nachzugehen, habe ich die zirka 555 Hefte der vergangenen zirka 46,3 Jahre ab 1971 von "Spektrum der Wissenschaft" aufmerksam&geduldig nach neuen Artikeln der Paarung 'dark matter'='Dunkle Materie' und 'dark energy'= 'Dunkle Energie' durchsucht .
.
Und insbesondere habe ich als Abonnent von "Spektrum der Wissenschaft" sowie als vielfach Käufer von "bild der wissenschaft" bzw. "STERNE UND  WELTRAUM" die relevanten Hefte aufmerksam nach den Stichwörtern "Dunkle Energie" bzw. "beschleunigte Expansion" durchsucht.
Und auch eine große Anzahl von Heften von "bild der wissenschaft" waren dabei.
.
Dabei habe ich meinen Eindruck bestätigt gefunden, dass in letzter Zeit nur noch das Stichwort "Dunkle Materie" bedient wird,wobei allenfalls zur 'Dunklen Energie' knapp&kurz ausgeführt wird, dass es sich um eine unerklärliche Erscheinung“ handele, die „sozusagen a priori“ [unverstanden zu akzeptieren] sei.
.
Zur Statistik meiner Stichwort-Funde kann ich berichten: (noch unfertig)
In den Heften von "Spektrum der Wissenschaft" gab es auf der Titelseite
zu der Thematik "Neuen Kosmologie" bzw. zu den dunklen Seiten unseres Universums“ folgende "Zutreffer":

provisorische quasi ViehzählungsStrichliste
SCAD0506

.
Vorstehende provisorische sozusagen 'ViehzählungsStrichliste' SCAD0506 enthält Erwähnungen bzw. Herausstellungen von Artikeln, welche die 'Neue Kosmologie' auf Basis des Λ-CDM-Konstrukts anfänglich  (bei Nobelpreis-vergabe 2011 gelb markiert) als Paarung {'Dunkle Materie'+'Dunklen Energie'}=2 überaus 'wissenschaftlich-bestätigt' feiern.
Aber zirka ab 2014 (grün markiert), kommt zunehmend in Gebrauch, dass nur noch 'Dunkle Materie'=1 gewürdigt wird, (während DE mehr und mehr 'in-Dunkelheit' gerät).
Danach kommen (rosa-hinterlegt), alternativ-exotische Theorien oder zum Schluss= (beige-hinterlegt), alternativ-prakische Beipiele {Schwarze Löcher, ExoPlaneten und Gravitationswellen} in die Vorstellung.
Wie gesagt, könnte die provisorische Wertung noch besser differeziert werden...
.
Ich habe natürlich auch mal wieder nach dem Suchwort "Dunkle Energie" in den aktuellsten Veröffenlichungen gefahndet. Zum Beispiel bin ich in dem Artikel "
https://www.spektrum.de/rezension/auf-dem-holzweg-durch-das-universum/1172291" fündig geworden. (Beide Bücher von AlexanderUnziger besitze ich).
In der Rezension zum Buch "AUF DEM HOLZWEG DURCHS UNIVERSUM" durch "Spektrum.de" gibt es nur 2 Erwähnungen:
1x werden allgemein
{Raum&Zeit, Gravitation, Atom-, Kern- und Teilchenphysik, Schwarze Löcher, Dunkle Materie/Energie, Quasare, Kosmologie} als 'räselhafte Fachbebiete' mystifiziert.
1x wird "Dunkle Materie" im Fachgebiet der Wirkung von "Higgs-Teilchen" m.E. „sinnvoll“ angeführt; (was A.Unzicker aber ander meint).
.

Bei ähnlichen Suchen bei RüdigerVaas von "bild der wissenschaft" konnte ich nur lesen, dass er es nunmehr liebt, mit seinem Wissen [über alternativ-andersweltliche Theorien zur 'Neuen Kosmologie'] zu glänzen, also über String&QuantenWelt zu philosophieren (und dabei die DE zu vergessen).
.

Erinnern möchte ich noch daran, dass „dieses alles so richtig mit der hiesig ".1/ZusZusZus-5te-Seite" begonnen hat, wo Thomas Bührke es fertig-bringt, seinen eigenen früheren Beitrag zur Feier der Nobelpreis-Vergabe total zu vergessen; und er tut so als gäbe es die nobel-prämierte Fortentwicklung der "Neuen Kosmologie" gar_nicht.
Übrigens habe ich nochmals die letzten SdW-Hefte bezüglich deren Erwähnungen/NichtErwähnungen von DM + DE auf der Titelseiteun im Innern durchgesehen, wobei ich teilweise bei den Downloads die TextSuch-Routine benutzt habe. Z.B. bei SdW 9.17 kam "DE" nur 1mal (im Verbund mit "DM") vor. Aber "DM" als Unikat kam zig-mal für die 'primordiale' Version vor.
Und, die Präsentation der letzten Sdw-Titelseiten weist aus, dass die NobelpreisThematik "Dunkle Energie" als Triebkraft für ein "beschleunigtes Universum" total vermieden wird.
.
Die Unterschrift zum nachstehenden SCAD0507 lautet sinngemäß: Es sollte wohl verschwiegen werden, dass das Λ-CDM-Konstrukt eine verkehrte Eselei“ war.
.

16x SdW-Titelseiten
SCAD0507

.
Vorstehender SCAD0507 zeigt 16 Titelseiten der letzten SDW-Hefte bis Mai 2018.
Man erkennt, dass die vorher so vordergründigen Thematiken der 'Neuen Kosmologie' mit jenem so wichtig genommenen, jdoch falschen Λ-CDM-Konstrukt (anstatt des richtigen HubbleDiagramms), nunmehr aus der Sichtlinie des Lesers genommen sind.
Wann endlich kann ich die Beantwortung meiner Frage auf der Titelseite SdW8.17 erwarten, mit welcher Antwort die excellenten Nobelpreis-Messergebnisse gewürdigt, deren falsche Interpretation aber zugegeben werden?
Die NobelpreisVergabe für die unerreicht-genauen Messergebnisse (im HubbleDiagramm) steht jedoch meines Erachtens außer jeder Kritik!
.

Sonderzeichen1-------------------------------

⅛⅜⅝⅞¼½¾ ⅓⅔ √∞ ▫ ^ ~ ≈‹›«» ′ ‚‛ „“ – ∝≙≚≗≛≅≜ ≤ ≥ ≠ ≡ ⌂ ±


  αβγδεηθικλμνξοπρςστυφχψω ΑΒΓΔΕΖΗΘΙΚΛΜΝΞΟΠΡΣΤΥΦΧΨΩ
ąàãäæăâąã@ÅĄ þÞ čĉćċ¢₡©Ↄ ₫∂ϑΔ ēėêéęĘÉĒ€℮ ᶂφɸ ĝġĜĠĞ ĥħĤĦ ὶîijį ĸœ₭ ℓ₤ жЖ Øøόõôѳọ Ω₀ ₱ № υϋύὺῠ řŗŖŘ® ŝśšϭϬ τŤţť₮ ∩ẈẄẆ žʒ
ĸ-ê {Ē\/Þ²}- (υ²=[2·Ğ·M/Ř]) "m/mѳ = 1/√[1- (υ/c)²]" ƒ(Řx) ‼Řx‼ ^•‽ ⁽⁾₍₎ †.

Die oder